Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tell Halaf – Im Krieg zerstörte Denkmäler, ihre Restaurierung und künftige Präsentation im Vorderasiatischen Museum

18. Januar um 21:00

1927 kamen im Rahmen einer Fundteilung monumentale Steinbildwerke vom Tell Halaf aus den Ausgrabungen Max von Oppenheims nach Berlin. Die geplante Präsentation der Funde im neu errichteten Pergamonmuseum scheiterte, so dass der Ausgräber ein eigenes Museum in Berlin-Charlottenburg gründete. Das Tell Halaf-Museum wurde 1943 bei einem Bombenangriff auf Berlin zerstört und die Sammlung galt als unwiederbringlich verloren.
Der Vortrag gibt Einblick in die größte Restaurierungsmaßnahme des Vorderasiatischen Museums seit der Rekonstruktion der Prozessionsstraße und des Ischtar-Tores von Babylon sowie die geplante Präsentation der Steindenkmäler im Pergamonmuseum nach Abschluss der Generalsanierung des Hauses.

Dr. Lutz Martin ist Vorderasiatischer Archäologe und Kommissarischer Direktor des Vorderasiatischen Museum (staatliche Museen zu Berlin). Er leitete die Ausgrabungen am Tell Knedig und am Tell Halaf in Syrien. Von 2001 bis 2011 war er als Projektkoordinator für das Tell Halaf-Restaurierungsprojekt verantwortlich.

Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung dieser und weiterer Veranstaltungen von SIMAT e.V.

Details

Datum:
18. Januar
Zeit:
21:00

Veranstaltungsort

NBHS, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin
Holsteinische Straße 30
Berlin, 12161
+ Google Karte

Veranstalter

SIMAT Syrians for Heritage
Website:
https://www.facebook.com/simateV/