Selbstverpflichtung Initative transparente Zivilgesellschaft

Was ist die Initiative Transparente Zivilgesellschaft? 

Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine e.V.
Chausseestraße 101, 10115 Berlin
Gründungsjahr: 2013

Satzung

Angaben zur Steuerbegünstigung

Unsere Arbeit ist wegen Förderung der Hilfe für politisch, rassistisch oder religiös Verfolgte, Kriegsopfer, Flüchtlinge sowie Förderung der
Völkerverständigung und der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften I, Berlin (Steuernummer 27/680/75522) vom 14.12.2016 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Eingetragen im Vereinsregister.
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: VR 34161 B

Wesentliche Entscheidungsträger im VDSH

Der Vorstand:

Vorstandsvorsitzender – Safouh Labanieh

1 stellvertr. Vorsitzende – R.A. Nahla Osman

2 stellvertr. Vorsitzende – Dipl.-Ing. Usama Saleh

Schatzmeisterin – Ruham Hawash

Schriftführer – Dr. Usahma Felix Darrah

Die Geschäftsführung – Lilli Kardouh

Organigramm VDSH

https://verband-dsh.de/ueber-uns/

Personalstruktur

3 Teilzeitangestellte 

Unser Team: https://verband-dsh.de/ueber-uns/ 

Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

VDSH Mitgliedsvereine

Kooperationen:

House of Ressources Berlin

VDSH ist Kooperationspartner im Projekt “Organisationen Stärken – Integration gestalten”. Die Kooperation wird finanziert vom Bundesamt für Migration und Flüchtline. 

https://drc.ngo/

Der VDSH erhält im Rahmen dieser Kooperation finanzielle Zuwendung vom Danish Refugee Council

Mitgliedschaften:

Verband für interkulturelle Wohlfahrtspflege

https://bundeskonferenz-mo.de/

https://wasl-network.eu/

Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als 10% unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Danish Refugee Council