(Berlin,  Dezember 2016) Beim Auftaktworkshop unseres neuen durch die GIZ geförderten Projekts, kamen am 26. und 27.11.2016 Mitglieder des VDSH zusammen, um zu lernen, wie man Projekte kreativ entwickelt und bessere Anträge schreibt. Der zweitägige Workshop in den Räumen des VDSH in Berlin hatte zum Ziel, an praktischen Projektbeispielen den Aufbau und Inhalt von Antragstexten und Budgets zu verbessern. Dieser Idee folgend hatten die 21 Teilnehmer aus zehn Mitgliedsvereinen ihre eigenen Projektskizzen zur Ausarbeitung dabei: frei nach dem Motto „Learning by Doing“! Unterstützt wurden sie dabei vom Projektteam, bestehend aus Lilli Kardouh und Leonie Krüger, sowie dem Trainer Christian Koch. Zudem gaben bei der Antragstellung erfahrenere Vereine wie der DSV Einblicke in ihre Erfahrungen.

Der Workshop ist der erste in einer Reihe von Workshops, die die Mitglieder des VDSH in der Antragstellung, im Projektmanagement, Dokumentation und Abrechnung öffentlich geförderter Projekte der Entwicklungszusammenrarbeit fit machen sollen. Das Projekt „Kapazitätsaufbau für zivilgesellschaftliche Akteure der Syrienhilfe“ wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Bundesministerium für wirtschfatliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und läuft noch bis Mitte 2017.